[IK OGS] Bericht vom 12.07.2014

Wir bespielen das Schicksal des Alchemistischen Ordens des Goldenen Schmelztiegels (OGS) nachdem er im Krieg um Llael zerschlagen wurde.

Unsere Zelle hat sich in Merin (Ord) angesiedelt und arbeitet daran den Orden wieder in altem Glanz erstrahlen zu lassen.

12.07.2014 – Ereignisse um den 606AR, Octesh, Malleus

Beteiligte:

Horatius Minutus Secundus Glock, Mensch, Begabt, Ermittler / Priester: Menoth (Markus S.)
Tauril MacLeod, Mensch, Begabt, Arkaner Mechaniker / Warcaster (Christian)
Alya Fox, Nyss, Fähig, Waldläufer / Entdecker (Danilein)
Evan Luri, Mensch, Ritter (Marcus K.)

Ereignisse:

Während Tauril weitere Ideen ausspinnt wie man den Gläsbläßer mit ins Boot holen könnte erreicht Evan Luri den Orden. Er möchte den Orden kennen lernen um dort eine Anstellung zu finden.
Der Aurum Lucanum betraut Ms.Fox damit ihn mit der Einrichtung bekannt zu machen.

Später am Tag ziehen Tauril, Glock, Fox und Luri los um mit dem Glasbläser zu reden. Sie machen ihm ein sehr lukratives Angebot, bekommen dabei außerdem heraus das die Schwester seiner Frau im roten Ochsen arbeitet, bei einem Wirt der sehr schlecht mit seinen Untergebenen umgeht. Sie besuchen den Schuppen um dort zu erfahren das keine der Bedinungen sehr gerne dort arbeitet und das der Kerl ein Choleriker ist. Luri ist es der die Frau kurzerhand freikauft und ihr eine andere Anstellung verspricht. Glock wiederum bringt sie im Ordenshaus unter und versucht sie als Pflegerin auszubilden.
Während des Besuchs fällt ein extrem schneller und geschickter Gobber auf der sich später als Taschendieb offenbart. Er entkommt jedoch in der Menge.

Am Abend sucht der Aurum Lucanum freiwillige zusammen um eine Gruppe nach Chorben zu entsenden. Dort haben sich Ian und Hagen Cronan, frei arbeitende Alchemisten, angesiedelt. Sie haben Interesse dem Orden beizutreten und wünschen einen Abgesandten des Ordens zu sprechen. Sherborn hat aber zudem herausbekommen das sich eine Söldnergruppe an ihre Fersen geheftet hat. Weshalb die Gruppe auch noch MacBlake an die Seite gestellt bekommt.

Die Zugfahrt nach Chorben verläuft Problemlos. Vor Ort trifft man an der genannten Adresse auf den Söldnerhaufen “Die Schwarzen Wölfe” die bereits die Wohnung der Cronan Brüder durchsuchen. Man beobachtet das geschehen, entschließt sich die Stadtwache zu rufen und sich mit den Nachbarn zu unterhalten, die geben den Hinweis das die Brüder recht häufig in der Bibliothek zu finden waren.
Bei weiteren Nachforschungen in der Richtung treffen sie auf Niall Brey die scheinbar mehr weis als sie erzählen möchte.
Die Gruppe entschließt sich die Dame zu beschatten. Am nächsten Morgen, sie ist gerade zur Arbeit los, treffen die Schwarzen Wölfe ein und durchsuchen ihr Haus. Sie entwenden ein Buch, scheinbar mit hinweisen.
Man eilt zur Bibliothek um Niall vom Ernst der Lage zu überzeugen was schließlich auch gelingt. Auf dem Weg zum Versteck der Brüder alarmiert man die Stadtwache erneut und nutzt eine Abkürzung die Niall kennt. Am Bootshaus am See, dem Versteck der Brüder eröffnen die Schwarzen Wölfe bereits aus 100m Entfernung das Feuer als sie bemerken das dort mehrere gerüstete und bewaffnete Leute unterwegs sind. Das Anfeuern ihres Jacks wird durch Ms.Fox Explosivpfeile erschwert und die Reaktion der Schwarzen Wölfe so lange Verzögert das die Stadtwache eintreffen kann und weitere Kampfhandlungen unterbindet. Die Alchemisten setzen sich mittels Boot über den See lieber ab als ein Zusammentreffen mit der Stadtwache zu riskieren. Ms.Fox wird vorerst festgenommen. Der mit Gesetzestexten sehr versierte Alchemist Glock kann sie schließlich am nächsten Tag aus dem Gewahrsam befreien während dessen sind die Brüder und ein Teil der Gruppe schon mit dem ersten Zug in Richtung Merin aufgebrochen.

Scheinbar gibt es eine Privatperson die ein Kopfgeld auf die Brüder ausgesetzt hat. Ob die Schwarzen Wölfe nun aufgeben wird die Zukunft zeigen.

Hinterlasse eine Antwort